In Aril I visited the “Pfaueninsel” (Peacock Island) with a friend. It is a small island in the river Havel that has some nice buildings and gardens on it and like the name suggests peacocks. The small white castle can be viewed from far away and is surrounded by an English garden.

We walked around the island and looked for peacocks that displayed their covert feathers. We saw lots of peacocks but not one was showing off. We were giving up, heading off the island, and then there was this one peacock that pranced around and then displayed his feathers beautifully.

 

———————————

Im April besuchte ich die Pfauensinsel mit einer Freundin. Die kleine Insel liegt in der Havel und hat ein paar sehr hübsche Gebäude sowie Gärten und wie der Name sagt einige Pfauen. Das kleine weiße Schloss kann aus der Ferne schon gesehen werden und ist von einem englischen Garten umgeben.

Wir sind über die Insel gewandert auf der Suche nach einem Pfau, der für die Balz seine Schwanzfedern zur Schau stellt. Wir sahen einige Pfauen, aber keiner wollte sich so richtig prahlen.  Wir haben schon aufgegeben und waren dabei die Insel zu verlassen, als ein Pfau anstolziert kam und seine bunten Federn zu Schau stellte, sehr hübsch.

One thought on “Pfaueninsel in April

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website